logo

Menu

Soziale Arbeit in schulischer Verantwortung der Schulsozialpädagogin

Neben der Möglichkeit mit den Beratungslehrkräften in Kontakt zu treten, steht es den Schülerinnen und Schülern ebenso frei, die Schulsozialpädagogin als Ansprechpartnerin zu nutzen. Die sogenannte Einzelfallberatung stellt einen Schwerpunkt in ihrer Arbeit dar und kann neben Schülerinnen und Schülern auch von Eltern und den Familien der Kinder und Jugendlichen, sowie den Lehrkräften der Schule in Anspruch genommen werden.

Die schulische Sozialarbeit bietet Hilfe und Unterstützung in verschiedenen Themenfeldern an:

  • Beratung bei individuellen Problemen (siehe auch die nachfolgende Tabelle)
  •  Berufsorientierung und Hilfe beim Übergang Schule/Beruf
  • Gestaltung des Ganztagsangebotes
  • Schulabsentismus/Schulverweigerung
  • Gewalt- und Konfliktprävention, z. B. in Form von Sozialtraining
  • Gesundheitsförderung und Suchtprävention
  • Interkulturelle Arbeit
  • Förderung von Medienkompetenz
  • Schulbezogene Hilfen

Sozialpädagogische Fachkräfte in schulischer Verantwortung leisten einen nicht zu unterschätzenden Beitrag zum Wohle der Schülerinnen und Schüler. In Ergänzung zu der Kinder- und Jugendhilfe unterstützt die schulische Sozialarbeit beim Abbau von sozialen Benachteiligungen und stärkt das soziale Miteinander. Die soziale Arbeit in schulischer Verantwortung trägt mit ihren Angeboten auch dazu bei, Schülerinnen und Schülern eine erfolgreiche Teilnahme am Unterricht und am Schulleben sowie ein erfolgreiches Absolvieren der Schullaufbahn zu ermöglichen.

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.