logo

Menu

Erster Tag von Harry Röben

Am meinem ersten Tag nach den Sommerferien konnte ich kaum aus dem Bett kommen, da es ungewohnt war so früh aufzustehen. Auch noch beim Frühstück fielen mir fast die Augen zu und im Bus verpasste ich fast die Haltestelle. Aber in der Schule ging es schon etwas leichter die Augen offen zu lassen. Die ersten Stunden waren etwas angenehmer, weil die Lehrer auch etwas Müde aussahen. Am Ende des Unterrichts waren alle froh, dass es schon vorbei war doch der Bus war leider sehr voll. Zuhause spielte ich noch etwas Computer und der Tag ging dahin. Als ich ins Bett ging war ich froh wieder dort zu liegen.

Unser Leitbild

Leitbild-banner-klein2012